Förderverein DES ZENTRUMS therapeutisches reitEN niederrhein e.v.

Unser Partner:
AMISTAD- Zentrum für Therapeutisches Reiten

Seit 2013 ist AMISTAD-Zentrum für Therapeutisches Reiten in Straelen am Sanger Weg 41 zuhause, auch der Förderverein hat dort seinen Vereinssitz. 

70 Klienten wöchentlich

Ute Slojewski, Leiterin der 1997 gegründeten Einrichtung, ist stolz darauf, dass Amistad sich als ambulantes Therapiezentrum am Niederrhein erfolgreich etablieren konnte. 70 Klienten werden wöchentlich gezählt. Andrea Hendrix, 1. Vorsitzende des seit 2002 bestehenden Fördervereins: "Der Förderverein unterstützt jährlich rund 25 junge und erwachsene Klienten. Dazu kommen innovative Projekte wie pferdegestützte Familien-Intensivtherapien und Geschwisterprojekte, die durch ein wertvolles Netzwerk von Sponsoren und Partnern ermöglicht werden können." Wichtig ist dem Förderverein, dessen Vorstand ausschließlich ehrenamtlich tätig ist, der fachliche Beistand von Spezialisten (Heilpädagogik, Autismus etc.). „Die Unterstützung unserer ehrenamtlichen Vorstandsarbeit, sei es als Mitglied oder mit einem finanziellen Obolus ist uns jederzeit willkommen," so Andrea Hendrix. Neu im Team ist seit April 2016 Nicole Uphoff-Selke, die nun als 2. Vorsitzende des Fördervereins tatkräftig im Vorstand mitwirkt. "Selbst nach einer Traumkarriere im Sattel erfährt man beim Therapeutischen Reiten noch einmal eine ganz neue Sicht auf die professionelle Arbeit mit dem Pferd.", erläutert die vierfache Olympiasiegerin im Dressurreiten ihr Engagement für das neue Ehrenamt.

Einzugsgebiet des Zentrums für Therapeutisches Reiten Amistad (Amistad: spanisch für Freundschaft) sind schwerpunktmäßig die Kreise Kleve und Wesel sowie traditionell der Raum Moers und Duisburg. In Zusammenarbeit mit den Systemischen Hilfen Moers, der Lebenshilfe Moers e.V., Integrativen Kindertageseinrichtungen, der Diakonie Kreis Kleve, dem SPZ des Malteser Krankenhauses St. Anna (Duisburg-Huckingen) und der Autismusambulanz Niederrhein (Kempen) werden Kinder, Jugendliche und Erwachsene erfolgreich therapiert.

Medizinisch belegbar

Die Therapie mit Pferden erweist sich immer wieder bei unterschiedlichsten Störungen und Handicaps als erfolgreich im Sinne von konkreten, medizinisch belegbaren Verbesserungen etwa bei Gleichgewichtsproblemen und beim Gangbild. Die Therapie dient der verbesserten psychischen Verfassung und der Lebensqualität der Klienten.

Weiterbildung zum Reittherapeuten

Als Kooperationspartner des Instituts für Pferdegestützte Therapie (IPTh, Konstanz) bietet Amistad seit 2012 die Möglichkeit, die Weiterbildung zum Reittherapeuten (IPTh) sowie die Aufbauqualifikation Reittherapie zu absolvieren. Die Weiterbildung des IPTh orientiert sich an neuesten wissenschaftlichen Standards und auch die praktische Arbeit mit dem Pferd kommt nicht zu kurz. Das Amistad-Zentrum lädt alle Interessierten herzlich dazu ein, sich vor Ort ein persönliches Bild von der zukunftsweisenden Therapie mit Pferden zu machen (www.amistad-reittherapie.de).  

20.09.2016: Wanderausstellung des Berufsverbands PI in der Sparkasse Rhein-Maas in Straelen eröffnet

"Nur zusammen sind wir stark" - so lautet das Motto des Berufsverbands PI - ein Zusammenschluss der Fachkräfte für Pferdegestützte Interventionen, kompetenter Ansprechpartner rund um das Thema "Pferde in Therapie und Pädagogik". Mit einer anschaulichen Wanderausstellung geht der Verband in die Öffentlichkeit, die nun auch am Niederrhein Station machte. In angenehmer Atmosphäre eröffnete Schirmherrin Nicole Uphoff-Selke die Ausstellung in der Sparkasse Rhein-Maas in Straelen und führte intensive Gespräche mit den interessierten Gästen. 
Eröffnung Ausstellung
"Therapeutisches Reiten ist kein Ponyreiten" - Die erste stellvertretende Bürgermeisterin Monika Lemmen überzeugte in ihrer emotionalen Rede mit ihrer Wertschätzung für die pferdegestützte Arbeit in Straelen. Ute Slojewski, 1. Vorsitzende des Berufsverbands PI betonte den besonderen Stellenwert der pferdegestützten Interventionen in der heutigen Gesellschaft und die notwendige hohe Qualifizierung der Fachkräfte sowie der Therapiepferde.  
IMG 8113 Kopie
Die Wanderausstellung des Berufsverbands PI - am Niederrhein ein voller Erfolg! Nächste Station ist das FinanzCenter Geldern der Sparkasse Krefeld.